Die Zukunft des Impact Investings in Deutschland
Zurück

Welche Rolle spielt Impact Investing beim Investieren der Zukunft?

Es fällt einem in der heutigen Zeit nicht immer einfach, optimistisch in die Zukunft unseres Planeten zu blicken, wenn man an die Klimakrise, mangelnde Gleichstellung von Frauen und Männern und die wachsende Schere zwischen Arm und Reich denkt.

Als Individuen versuchen wir deshalb immer bewusster zu leben und essen weniger Fleisch, vermeiden Plastik oder verreisen mit dem Zug anstatt mit dem Flugzeug. Aber was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, mit der Du noch grösseren Impact bewirken könntest, nämlich indem Du Firmen mit Kapital unterstützt, die an einer globalen Lösung dieser Probleme arbeiten?

Diese Möglichkeit gibt es tatsächlich – und sie nennt sich Impact Investing.

In den letzten Jahren hat das Impact Investing vor allem in Europa und den USA verstärkt die Aufmerksamkeit von Investoren auf sich gezogen. Vorangetrieben wird der Trend von einer neuen, wachsenden Generation von Investoren, die neue Standards für nachhaltiges Investieren fordert. Sie formen die Zukunft des Investierens in der Schweiz und über die Grenzen hinaus – und Impact Investing wird dabei von vielen eine grosse Rolle zugeschrieben. 

Der Bevölkerung wird immer mehr bewusst, welche sozialen Verantwortungen Unternehmen zukommen sollten. Dies zeigt sich auch in den Ergebnissen der jährlichen Mitgliederbefragung 2019 des „Global Impact Investing Network“ (kurz: GIIN): 239 Milliarden US-Dollar befinden sich demnach bereits in Anlagen, die zum Impact Investing zählen. Da die Umfrage jedoch nur bei einem kleinen Teil der Investoren durchgeführt wird, schätzt das GIIN, dass sich die Summe der weltweit getätigten Impact Investitionen auf bis zu 502 Milliarden US-Dollar beläuft.

Was jedoch noch viel spannender ist: Der Umfrage zufolge beträgt das jährliche Wachstum von Impact Investing Anlagen in den letzten vier Jahren fast 17 Prozent. Diese Wachstumsrate ist damit signifikant höher als die von konventionellen Kapitalanlagen.

In diesem Artikel werden wir uns deshalb mit folgenden Themen befassen:

  • Die Gründe, weshalb Nachhaltigkeit wichtig ist
  • Die Erträge Die Du von Impact Investing erwarten kannst
  • Das ‚Greenwashing‘ Problem in der Nachhaltigkeit
  • Wie Du ein Impact-Investor werden kannst

Aber werfen wir zuerst einmal einen Blick darauf, was Impact Investing überhaupt ist.

 

Was ist Impact Investing?

Bei Yova definieren wir Impact Investing als Investitionen, die neben einem finanziellen Ertrag auch noch das Ziel haben, einen sozialen und ökologischen Impact zu erzielen. Wir bieten Dir eine Online-Plattform an, auf der Du Dir kostenfrei ein Investment-Portfolio zusammenzustellen kannst, das mit Deinen Werten und Vorstellungen übereinstimmt und gleichzeitig darauf abzielt, Dein Vermögen zu vermehren.

Unser Fokus liegt dabei auf Unternehmen, die sich für Themen wie erneuerbare Energien, Fortbewegungsmittel der Zukunft, Ausrottung von Krankheiten, Gleichstellung der Geschlechter und ähnliche Anliegen einsetzen. Natürlich kannst Du auch Ausschlusskriterien festlegen, wie beispielsweise keine Waffen, keine Tierversuche, kein Fleisch, keine Pestizide und keine Nuklearenergie (Deine kostenlose Anlagestrategie kannst Du hier zusammenstellen – bald auch für EU-Kunden verfügbar!).

Egal welche Themen Du für Deine Anlagestrategie auswählst, unser Algorithmus stellt sicher, dass Deine Anlage ausreichend diversifiziert ist. Um das Risiko gering zu halten, wird Dein Investment also zwischen Unternehmen aus verschiedenen Ländern, Währungen, Branchen und anderen Einflussfaktoren aufgeteilt. Alle Strategien von Yova verfolgen jedoch das Ziel, Langzeit-Erträge zu generieren, die mit der Entwicklung des Aktienmarktes einhergehen. 

In unserem Whitepaper „Durch Investieren eine bessere Welt schaffen“ kannst Du noch mehr darüber erfahren, wie genau wir das Thema Impact Investing angehen und auf welche 24 Themen wir dabei besonders viel Wert legen.

Wenn Du noch mehr über unseren Ansatz wissen willst und wieso nachhaltiges Investieren für uns der richtige Weg ist, legen wir Dir unseren Artikel über die Definition von Impact Investing ans Herz, da wir dort noch genauer auf diese Themen eingehen.  

Impact Investing Definition Yova

 

Wieso ist nachhaltiges Investieren wichtig?

Stelle Dir einen Moment lang vor, es gäbe eine Welt, in der sich Unternehmen für die Einhaltung von Menschenrechten, die Gleichstellung von Frauen und Männern und den Umweltschutz einsetzen. Produkte werden dort fair hergestellt und Armut wäre so gut wie kaum mehr vorhanden.

Um diese Vision zu verwirklichen, haben die Vereinten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (auf English: United Nations Sustainable Development Goals, oder kurz: UN SDGs) definiert, die bis zum Jahr 2030 erfüllt werden sollen.

Aber ist das nicht zu schön, um wahr zu sein?

Es wird derzeit schon an zahlreichen innovativen Projekte gearbeitet, die aktiv darauf ausgerichtet sind, diese Ziele zu erreichen. Dabei gibt es allerdings einen Haken: Nur etwa ein Drittel der benötigten Summe von 3.9 Billionen US-Dollar ist bereits finanziert. Das bedeutet, dass privates Kapital benötigt wird, um die Kosten zur Erreichung der Ziele decken zu können.

Hier kommst Du ins Spiel.

62 Prozent der Investoren, die bei der Umfrage des Global Impact Investing Networks teilgenommen haben, gaben an, zumindest einen Teil ihrer Impact Investing Anlagen danach zu beurteilen, wie sie sich auf die Realisierung der Ziele der Vereinten Nationen auswirken. Und als zukünftiger Investor hast auch Du die Macht, selbst darüber entscheiden, welchen Impact Dein Geld haben soll.

Wenn Du bereits ein sehr bewusster Konsument bist, der regionales und saisonales Gemüse kauft, um CO2-Emissionen zu reduzieren, dann willst Du Dein Geld vermutlich nicht in Unternehmen investieren, die die Kohlenindustrie oder die Produktion von Treibhausgasen fördern.

Kürzlich hat Greenpeace einen Bericht veröffentlicht, demzufolge jedoch genau das mit Deinem Geld passieren kann, wenn es auf Deinem Bankkonto oder in Deiner Pensionsvorsorge liegt.

Impact Investing bietet Dir eine Alternative dazu.

Durch das Investieren in Unternehmen, die daran arbeiten, die grossen globalen Probleme zu lösen, kannst Du dabei helfen, die Ziele der Vereinten Nationen zu erreichen. Und das Wichtigste: Du kannst all das tun, ohne dabei auf wirtschaftliche Erträge verzichten zu müssen. Es gibt viele Beispiele von Unternehmen, die Profit machen und gleichzeitig bedeutendes bewegen – wie etwa das multinationale Unternehmen Veolia aus Frankreich, das in Entwicklungsländern die Infrastruktur zur Trinkwasserversorgung ausbaut oder Vestas, der weltweit grösste Hersteller von Windkraftanlagen, der den globalen Umstieg auf grüne Energie vorantreibt.

Erfahre hier mehr über unseren Ansatz zum Thema nachhaltiges Investieren.

wieso Impact Investing

 

Welche Erträge kann ich beim Impact Investing erwarten?

Heutzutage streben viele Investoren nach zwei Dingen: Einer guten Ertragsrate und einer Geldanlage, die mit ihren persönlichen Überzeugungen und Werten einhergeht.

Wenn es um Impact Investing geht, sorgen sich viele Leuten noch immer, dass sie durch das Investieren in nachhaltige oder sozial verantwortungsvolle Unternehmen einen geringeren Ertrag in Kauf nehmen müssen.

Doch diese Sorge ist unbegründet! Unzählige Studien haben bereits gezeigt, dass nachhaltige und sozial verantwortungsbewusste Investitionen sogar besser performen können als konventionelle Kapitalanlagen.

 

ROI bei Impact Investing

Wie die jährliche GIIN Impact Investing Umfrage zeigt, erzielten Impact-Investoren in der Regel mit ihrem Eigenkapital eine Ertragsrate zwischen 6.9 und 16.9 Prozent, abhängig vom Risiko und dem Standort ihrer Investition.

Im Verhältnis dazu können Investoren beim klassischen Anlegen mit Eigenkapital mit einem Jahresertrag von 10 Prozent am S&P 500 Aktienindex oder noch weniger am europäischen Markt rechnen. (Für Schweizer Investoren ist der Ertrag sogar noch etwas niedriger, da das Wachstum des S&P 500s den sinkenden Wert des USD gegenüber dem CHF nicht berücksichtigt).

Übrigens: Wenn Du mehr über das Thema Ertrag bei ökologischen Investments erfahren möchtest und wissen willst, weshalb manche Experten der Meinung sind, dass der Klimawandel auf mittelfristige Sicht positive Auswirkungen haben wird, solltest Du dieses Interview mit Dr. Dorothea Baur lesen.

 

Vorsicht vor „Greenwashing“

Eine weitere Sorge vieler Investoren ist die tatsächliche Bedeutung von Impact Investing. 

Da sich immer mehr Investoren dafür interessieren, in verantwortungsvolle Unternehmen zu investieren, gewinnt auch das sogenannte „Impact washing“ oder auch „Greenwashing“ (auf Deutsch: Grünwaschen) bei Unternehmen immer mehr an Popularität.

Unter dem Begriff „Impact Washing“ versteht man das Bewerben eines Fonds oder eines Unternehmens gegenüber Kunden oder Investoren als Impact-fokussiert, ohne dass sich das Unternehmen tatsächlich von konventionellen Praktiken wegbewegt. Wie es dazu kommen kann, erklären wir in diesem Artikel anhand des Beispiels von Alibaba.

Im Artikel über die Definition von Impact Investing erklären wir Dir Schritt für Schritt, wie wir sicherstellen, dass Unternehmen tatsächlich Impact-fokussiert handeln und nicht nur so tun als ob. Dadurch kannst Du Dir sicher sein, dass jedes Unternehmen in Deinem Impact-Investing-Portfolio tatsächlich Deinen Werten und Ansichten entspricht.

Falls Dich dieses Thema interessiert, kannst Du das Tool von der Transition Pathway Initiative ausprobieren. Dieses zeigt Investoren auf, wie die Unternehmen mit ihren CO2-Emissionen umgehen und wie gut sie sich auf den Klimawandel vorbereiten und darauf reagieren.

 

Fast jeder kann jetzt Geld mit Impact investieren 

Lange Zeit war Impact Investing nur für wohlhabende Kunden von Privatbanken und mit einem Anlagevermögen von mehr als CHF 1 Million möglich.

Zum Glück ist das nicht mehr so. Wir bei Yova haben die Methoden von Privatbanken digitalisiert und machen dadurch Investmentstrategien und Sparpläne ab einem kleinen Betrag von CHF 2‘000 möglich.

nachhaltiges investieren Schweiz Yova

 

Die Investitionsmacht einer neuen Generation

Aber was ist mit der neuen Generation von Investoren, von der wir am Anfang dieses Artikels gesprochen haben? Von wem ist dabei die Rede?

Wir meinen damit die sogenannte Generation Z, also Menschen, die zwischen den Jahren 1996 und 2010 geboren wurden. Es wird prognostiziert, dass die Generation Z bereits im Jahr 2020 etwa 32 Prozent der Weltbevölkerung ausmacht und dadurch die grösste Konsumentengruppe darstellen wird. 

Beim Thema Investieren legt die Generation Z besonders viel Wert auf Transparenz und kluge Ansätze, die mit ihren Werten einhergehen. Generell trauen sie es sich auch zu, ihre finanzielle Zukunft selbst zu planen. Impact Investing Schweiz

Während allgemeiner Konsens darüber herrscht, dass die Generation Z finanziell schlechter gestellt sein wird, als die Generationen davor, gibt es auch Anzeichen dafür, dass diese Generation äusserst klug spart. In einem Artikel der britischen Zeitung«Independent» heisst es: «[…] ein Drittel von ihnen {Generation Z} hat bereits Ersparnisse im Wert von über CHF 1’200. 40 Prozent glauben, dass diese Ersparnisse «grundlegend» für ihre Zukunft sein werden.»

Zudem wird die Generation Z früher oder später Geldanlagen von ihren Eltern erben, die sie dann neu investieren können. Denn jedes Jahr werden in der Schweiz zwischen CHF 60 bis 70 Millionen vererbt. Da die Generation Z von ihrem persönlichen Impact überzeugt ist, prognostizieren wir, dass von diesem Geld einiges von traditionellen Investitionen in nachhaltige Investment-Optionen wandern wird.

 

Der Aufstieg von «Fridays for Future» 

Wie sehr die Generation Z von ihrem persönlichen Impact überzeugt ist, kann man jeden Freitag bei den Demonstrationen für Klimagerechtigkeit sehen, die rund um den Globus stattfinden. Initiiert wurde die Bewegung mit dem Namen «Fridays for Future» von der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg im Jahr 2018.

In der Schweiz fand die erste Fridays-for-Future-Demonstration am 14. Dezember 2018 in Zürich statt.

Mittlerweile sind die Demonstrationen mit mehr als 60’000 Teilnehmern im ganzen Land zur grössten Protestbewegung der jüngsten Vergangenheit geworden. Nicht nur Schüler, sondern auch deren Eltern und andere Erwachsene haben sich den Demonstrationen angeschlossen. Sie fordern schnelle und effiziente Lösungen von den politischen Verantwortungsträgern, um die globale Erderwärmung und den Klimawandel zu bremsen. 

Hat es also tatsächlich eine neue Generation gebraucht, um uns alle auf die Klimakrise aufmerksam zu machen? 

In ihrer Rede im britischen Parlament am 23.April 2019 sagte Greta Thunberg: «Wir Kinder tun das, um die Erwachsenen aufzuwecken. Wir Kinder tun das, um eure Differenzen beiseite zu legen und beginnen uns so zu benehmen, wie wir es während einer Krise tun sollten. Wir Kinder tun das, weil wir unsere Hoffnungen und Träume zurückhaben wollen.»

Niemand kann also bestreiten, dass sich diese Generation um ihre Zukunft sorgt und ein Handeln auf politischer und wirtschaftlicher Ebene fordert.

 

Wie Du in der Schweiz zum Impact Investor wirst

Wir können nicht versprechen, dass sich die Welt in ein paar Tagen verändert. Aber wenn soziales und ökologisches Impact Investing weiterhin so rasant wächst, ergibt sich eine grosse Chance, die Klimaziele der Vereinten Nationen in ein paar Jahren erreichen zu können.

Wir bei Yova haben einen Algorithmus entwickelt, der jedem Anleger ein personalisiertes Impact Investing Portfolio zusammenstellt, basierend auf deren individuellen Wertvorstellungen, Risikopräferenzen und Erwartungen.

Zudem funktioniert unser Algorithmus in Echtzeit und es dauert somit nur ein paar Minuten, um Dir eine kostenlose Investmentstrategie anzubieten, die alle Unternehmen enthält, die wir Dir empfehlen.

Wir stellen Dir so ein Portfolio zusammen, das zwischen 30 und 40 Unternehmen einschliesst, die in verschiedenen Ländern, Branchen und mit unterschiedlichen Währungen operieren. Sollte Dir eines der Unternehmen in Deinem Portfolio nicht zusagen, kannst Du es ganz einfach daraus entfernen. Nach jeder vorgenommenen Änderung wird Dein Portfolio von unserem Algorithmus neu berechnet, um eine optimierte Balance zwischen Risiko und Ertrag sicherzustellen.

Hier kannst Du mehr darüber erfahren.

Impact Investing Zurich YovaEin Beispiel wie Deine Yova Impact Investing Strategie aussehen könnte

Du kannst unsere Plattform aber auch ganz einfach selbst ausprobieren und Dir Deine eigene Strategie zusammenstellen – ohne jegliche Kosten und Verbindlichkeiten, falls es doch nicht das Richtige für Dich ist (bald auch für EU-Kunden verfügbar!).

 

Vorteile beim nachhaltigen Investieren mit Yova

Bei Yova glauben wir an eine Zukunft, die grosse Dinge für uns und die nachfolgende Generationen auf diesem wunderschönen Planeten bereithält.

Um dies wahr werden zu lassen, ist das Investieren in Unternehmen, die ihre soziale Verantwortung wahrnehmen, unumgänglich. Wir haben unsere App so gestaltet, dass sie die Bedürfnisse einer neuen Investment-Generation erfüllt, die Wert auf einfache Handhabung und Impact Investing legt.

Beim Investieren mit Yova gibt es keine unangenehmen Überraschungen oder versteckte Gebühren. Du zahlst eine Gebühr, die einfach zu verstehen ist und alle Kosten Deiner Anlage abdeckt (hier findest Du alles genau aufgelistet).

Es spielt keine Rolle, wie alt Du bist, was Deine Motivation für nachhaltiges Investieren ist oder ob Du schon Erfahrungen mit Investitionen hast – wir bei Yova ermöglichen es Dir,  eine massgeschneiderte Investmentstrategie für Dich zu finden.

Bist Du neugierig geworden? Probiere uns einfach aus und klicke hier, um Dir ein kostenloses Profil zu erstellen (bald auch für EU-Kunden verfügbar!).

 

Yova

Yova

Yova
E-Mail Adresse customers@yova.ch
Social Linkedin

Eine neue Art zu investieren: Du unterstützt Unternehmen, die Deine Werte teilen. Nachhaltig, sozial verantwortlich – ohne Kompromisse beim Ertrag.